Samstag, 13. August 2011

Mehr als Currywurst.....

Meine erste Begegnung mit den kulinarischen Highlights im Ruhrgebiet war doch ein wenig erschütternd: klar, wenn man hierher kommt muss man eine Currywurst probieren. Und was erwartet sich eine unbedarfte Wienerin? Natürlich ein Würschtl, das innen mit Curry oder so gewürzt ist. Aber weit gefehlt! Meine Augen wurden immer größer als ich ein - für mich - ganz normales Stück Bratwurst serviert bekam und man mir dann eine undefinierbare Soße drüber gegossen hat - also ist eine Currywurst eigentlich eine Bratwurst, die mit einer mehr oder weniger undefinierbaren Currysauce serviert wird. Das nur mal zu Warnung und Verständnis für alle Fremden, die in den Ruhrpott kommen!!! Und natürlich kann das auch lecker sein und eben so natürlich gibt es auch Unterschiede in der Qualität - einfach mal durchkosten...
Das es aber im Ruhrpott einiges mehr als eine simple Currywurst gibt beweist jedes Jahr im August "Bochum kulinarisch". 16 Gastronomen gestalten eine Fressmeile, bei der eigentlich alles dabei ist (außer eine echte Currywurst - leider!): dafür gibt es eine Känguru-Currywurst, aber auch Flammekuche (immer wieder empfehlenswert), aber auch Gambas, Fisch, Sushi und allerlei Gutes was auch die Feinschmecker unter uns nciht vom Teller weisen würden. Und es gibt  - neben allen möglichen Weinen, Cocktails und sonstigen Spirituosen, das Ursprungsgetränk der Stadt: Fiege Bier. Watt en echter Typ is, der trinkt auch nix anderes - Fremde, im Wiener Jargon "Zuagraste" oder einfache Besucher sollten es auf jeden Fall probiert haben. Man kann Bochum nicht ohne Fiege richtig verstehen!! Hier noch ein paar Belege:


Der Fiege Stand - er kann bei keinem Fest in Biochum fehlen ..















Genau - Fiege ist Kult und Kultur und dort sollten/müssen Sie gewesen sein










und viele andere Bilder gibt auf Picasa und Google+ ! Viel Spaß bei Bochum kulinarisch - lassen Sie es sich schmecken und ab in den Ruhrpott..... Mahlzeit!